Musik in Olper Kirchen

Kammerchor Olpe

Seit dem Jahre 1985 ist der Kammerchor Olpe stets darum bemüht, ein Chor zu sein, der sich auf möglichst hohem künstlerischen Niveau verschiedenster Musikepochen und Stilrichtungen annimmt und dies in eigenen Konzerten und einem regelmäßigen Jahresprogramm dokumentiert.

Einstudiert hat der Kammerchor Olpe Werke aus dem Mittelalter, aus der Renaissance bis hin zur Musik des 20. Jahrhunderts. Zum Repertoire gehören etwa 160 Messen, Kantaten, Oratorien und Motetten.

Außer der geistlichen Musik als einem Schwerpunkt wird auch der Bereich der weltlichen Chormusik gepflegt. Der Kammerchor Olpe möchte nicht unterscheiden zwischen der „hohen E-Musik“ und der angeblich „minderwertigen U-Musik“, wenn sie denn gekonnt und geschmackvoll gemacht ist.

Als reiner Konzertchor gehört die Vereinigung inzwischen zum festen Bestandteil der Kulturprogramme im hiesigen Raum und auch über die Kreisgrenzen hinaus. Der Kammerchor Olpe arbeitet eng mit der Kulturabteilung der Kreisstadt Olpe zusammen und hat in deren Auftrag u. a. von J. S. Bach das Weihnachtsoratorium (Kantaten I bis VI), die Johannes-Passion und die Matthäus-Passion aufgeführt.

Neben erfolgreichen Standardwerken gilt das besondere Augenmerk solchen Kompositionen, die vom öffentlichen Musikleben zu Unrecht vergessen sind oder zu selten aufgeführt werden. So hat der Kammerchor Olpe das „Requiem in Es“ von J. A. Hasse, das „Weihnachtsoratorium“ und das „Neujahrsoratorium“ von Georg Gebel d. J. und die Passionskantate „Der Tod Jesu“ von C. H. Graun aufgeführt.

Der Chor freut sich stets über neue Sängerinnen und Sänger.

Weitere Infos unter: Kammerchor Olpe  

Kontakt

Kammerchor Olpe

Vorsitzender: Christian Bock

Telefon: 02761 66939

E-Mail: Vorsitzender Kammerchor

Internet: Kammerchor Olpe

Proben: dienstags von 20.00 - 21.30 Uhr im Saal der Heilig-Geist-Kirche, Rüblinghauser Str. 3, 57462 Olpe

 

Musik in Olper Kirchen e. V. [-cartcount]